Siebenschläfer steckt in Nistkasten fest

16. September 2022.

Ein Siebenschläfer macht den Kindergarten-Waldtag zum besonderen Erlebnis.



Am Waldtag im Withenwald beobachten Kinder einen Siebenschläfer, wie er eine Föhre hochklettert und in einen Nistkasten verschwinden will.


Aber hoppla! Das Hinterteil des Nagers kommt nicht durch die Öffnung und so steckt er fest.


Nicky Holenstein organisiert Andreas und Joe Bischof mit Leiter ausgerüstet zur Befreiung. Unter den neugierigen Blicken der Kinder holen sie den Kasten aus fünf Metern Höhe vom Baum.


Die Befreiung des Siebenschläfers braucht behandschuhtes Fingerspitzengefühl. Vorsichtig wird das Tier rückwärts aus seiner misslichen Lage befreit. Wieder frei beisst das Tier sofort zu und lässt den Handschuh seines Befreiers erst los, als er diesen auf den Boden legt.


Im geöffneten Nistkasten hocken zwei junge Siebenschläfer.

Die beiden sind wohl der Grund, weshalb der Nager zuerst zwischen den Füssen der Umstehenden hin und her läuft bevor er reissaus nimmt. Dann flieht er auf einen Baum und beobachtet aus sicherer Distanz, wie der Nistkasten mit den zwei Jungen wieder an den Baum gehängt wird.


Was für ein spannender Waldtag! Da werden die Würste am Feuer fast zur Nebensache.