Nistkastenreinigungstag

1. Oktober 2022, Bericht Joe Bischof, Fotos von Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Beim Reinigen von Nistkästen kann immer mit Überraschungen gerechnet werden! Das haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wohl auch gedacht, denn der Anlass ist trotz des misslichen Wetters gut besucht durch die Mitglieder von BirdLife Goldach.

In Dreier- und Vierergruppen haben wir uns auf die verschiedenen Routen gemacht. Nist-kästen müssen jährlich gereinigt werden, damit die Höhlenbrüter im kommenden Jahr wieder Platz für ihre Nester finden.

Mit Spannung erwarten wir das Öffnen eines jeden Kastens. War der Kasten überhaupt besetzt? Welches Nistmaterial hat es drin? Gibt es Spuren von Nagetieren oder sind vielleicht noch schlafende Siebenschläfer oder andere Säugetiere zu finden?

Die Inhalte der Kästen werden herausgenommen und aufgrund des Inhalts die diesjährigen Bewohner bestimmt. Unten links sehen wir ein Nest von Haussperlingen. Was ist wohl im Kasten unten rechts passiert? Unbebrütete Eier weisen auf Probleme während der Zeit des Eierlegens hin!

Meisen, Feld- und Haussperlinge sind die häufigsten Nutzer der Nistkästen. Aber auch Baumläufer, Kleiber und Trauerschnäpper haben die Behausungen angenommen und genutzt. Die Bestimmungen werden sorgfältig protokolliert.

Durch das gründliche Reinigen verhindern wir, dass Parasiten in den Kästen überwintern können und ein Problem für die Jungvögel im nächsten Jahr darstellen.

Das linke Bild zeigt die Waben eines Hornissennestes in einem Nistkasten. Wir entdecken ausschlüpfende aber tote Tiere. Ron vermutet, dass hier jemand die Tiere vergiftet haben könnte, weil sie störten! Hornissen sind geschützt!

Rechts sehen wir einen Siebenschläfer in einem Kasten, der staunt darüber, dass sich die Türe plötzlich öffnet!

Das Spatzenhotel an der Stallwand war gut besetzt. Alle sieben Nistmöglichkeiten wurden genutzt.

Fränzi und Ruedi Braunwalder sind an diesem Tag für die Festwirtschaft verantwortlich. Sie verwöhnen die Helferinnen und Helfer mit feinen Bratwürsten vom Grill, haben allerlei Getränke bereit und sind für Früchte zum Nachtisch besorgt. Ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön.