top of page

BirdLife Goldach Filmabend mit Podiumsdiskussion

 

Zur Unterstützung der Biodiversitätskampagne von BirdLife Schweiz entschliesst sich BirdLife Goldach in der Aula der Oberstufe zu einem Filmabend einzuladen.

 



Die Lucky Film GmbH ermöglicht uns die Aufführung des Dokumentarfilms «Bahnhof der Schmetterlinge» zu günstigen Konditionen und offeriert uns, dass der Co-Regisseur Daniel Ballmer an diesem Abend ebenfalls anwesend sein kann.

 

Kurzzusammenfassung:

Der aktuelle Kinofilm «Bahnhof der Schmetterlinge» handelt vom stillgelegten badischen Rangierbahnhof und dessen Bewohner:innen – eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Auf dem Gelände mit zweithöchstem nationalen Schutzstatus ist ein trimodales Umschlagsterminal, der Gateway Basel Nord, geplant. Das Projekt hat das Ziel, den Containerverkehr von der Strasse auf die Schiene zu verlagern um mehr Effizienz, Pünktlichkeit und Emissionseinsparungen zu erreichen. 




 

Anhand dieses Präzedenzfalles wird im Film unter anderem die Debatte aufgezeigt, ob Klimaschutz und die damit einhergehenden Projekte im Namen der Energiewende höher gewichten werden sollen als der Artenschutz und Verlust an Biodiversität. Die Geschichte des alten Badischen Bahnhofs soll die Zuschauer:innen zum Denken anregen und Raum für Diskussionen eröffnen – wie sollen wir unsere Infrastruktur in Zukunft planen, damit wir uns nicht zwischen Klima- und Biodiversitätsschutz entscheiden müssen? Wie finden wir ein Miteinander von ökologischer Infrastruktur und Verkehrs- und Energieinfrastruktur?

 

Gespannt sind wir darauf zu sehen, wieviel Anklang die Ausschreibung des Films bei Mitgliedern und Freunden unseres Vereins finden würde. Als sich die Aula mehr und mehr füllt, verfliegen die Befürchtungen und Freude breitet sich aus. Die ausgezeichnete Soundanlage der Aula erweist sich zudem als besonders unterstützend und so sind alle vom Gebotenen beeindruckt.  Mit bestechenden Bildern wird im Film der Zustand der Natur in diesem Gebiet von nationaler Bedeutung präsentiert. Auch die Befürworter des Umschlagplatzes kommen zu Wort und können ihre Argumente darlegen.

 



Aus naturschützerischer Sicht bleibt allerdings einmal mehr Verständnislosigkeit und Unmut über eine weitere verpasste Chance, der Natur zu ihrem Recht zu verhelfen.

 

Im anschliessenden Podium lenkt Daniel Ballmer geschickt das Gespräch. Die Podiumsteilnehmenden Daniela Pauli, BirdLife Schweiz, Jeannette Losa, Grüne Rorschach und Guido Etterlin, SP Rorschach und Umgebung präsentieren fundiert Alternativen und weisen mit ihren Voten auf Schwachstellen in Energiewirtschaft, Konsumverhalten und Ressourcennutzung hin. Ergänzt werden sie mit Beiträgen aus dem rege mitdiskutierenden Publikum. Alle im Saal scheinen sich einig zu sein, dass dringend mehr für den Umweltschutz und damit zum Erhalt der Biodiversität beigetragen werden muss, wollen wir die Naturkatastrophe durch Verschwinden der Artenvielfalt aufhalten. Speziell in der Schweiz ist viel Nachholbedarf, liegt sie doch im internationalen Vergleich an letzter Stelle.

 

Der anschliessend offerierte Apero ermöglicht Gespräche in kleiner Runde und beschliesst den interessanten Abend.

 

Joe, 4.10.2023

bottom of page